Maren Gilzer
Vom «Glücksrad» zur Dschungel-Queen: Maren Gilzer hat sich durchgesetzt. Foto: Uwe Geisler

Vom «Glücksrad» zur Dschungel-Queen: Maren Gilzer hat sich durchgesetzt. Foto: Uwe Geisler

Jörn Schlönvoigt hat Chancen auf die Dschungelcamp-Krone. Foto: Uwe Geisler

Tanja Tischewitsch hat es ins Finale geschafft. Foto: Uwe Geisler

dpa, Bild 1 von 3

Vom «Glücksrad» zur Dschungel-Queen: Maren Gilzer hat sich durchgesetzt. Foto: Uwe Geisler

Coolangatta/Berlin (dpa) - «Glücksrad»-Buchstabenfee Maren Gilzer (54), Casting-Sternchen Tanja Tischewitsch (25) und Soap-Darsteller Jörn Schlönvoigt (28) stehen im Finale der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!».

Am Freitagabend wurde Ex-«Germany's Next Topmodel»-Juror Rolf Scheider (58) vom Publikum aus dem Dschungelcamp gewählt. Dem Visagisten war seine Enttäuschung anzumerken. Er wurde von den drei verbleibenden Finalisten fest umarmt und getröstet.

Jörn Schlönvoigt
Vom «Glücksrad» zur Dschungel-Queen: Maren Gilzer hat sich durchgesetzt. Foto: Uwe Geisler

Vom «Glücksrad» zur Dschungel-Queen: Maren Gilzer hat sich durchgesetzt. Foto: Uwe Geisler

Jörn Schlönvoigt hat Chancen auf die Dschungelcamp-Krone. Foto: Uwe Geisler

Tanja Tischewitsch hat es ins Finale geschafft. Foto: Uwe Geisler

dpa, Bild 1 von 3

Jörn Schlönvoigt hat Chancen auf die Dschungelcamp-Krone. Foto: Uwe Geisler

Vor der Abstimmung hatten Gilzer und Tischewitsch sich noch gemeinsam in einer Dschungelprüfung bewähren müssen. Nach zwei Wochen mit vielen Ekel-Momenten fällt im australischen Regenwald am Samstag die Entscheidung über die Dschungelkrone.

Mit elf Kandidaten war die neunte Dschungelcamp-Staffel am 16. Januar gestartet. Im vergangenen Jahr war Reality-TV-Darstellerin Melanie Müller Königin geworden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer