Micaela Schäfer musste als Erste im RTL-Dschungelcamp zu einer Prüfung antreten. Foto: Jens Kalaene
Micaela Schäfer musste als Erste im RTL-Dschungelcamp zu einer Prüfung antreten. Foto: Jens Kalaene

Micaela Schäfer musste als Erste im RTL-Dschungelcamp zu einer Prüfung antreten. Foto: Jens Kalaene

dpa

Micaela Schäfer musste als Erste im RTL-Dschungelcamp zu einer Prüfung antreten. Foto: Jens Kalaene

Berlin (dpa) - Für die Dschungelcamper wird es ernst: Gleich zum Start der neuen RTL-Dschungelshow «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» konnten die Fernsehzuschauer am Freitagabend (21.15 Uhr) die ersten Ekelprüfungen genießen.

Das Nacktmodell Micaela Schäfer, gescheiterte «Topmodel»-Kandidatin, wurde von den Zuschauern der RTL-Sendung «Punkt 12» als Erste für eine Prüfung ausgewählt. Sie und ihr Kompagnon Rocco Stark, dessen Promistatus vor allem auf seiner Herkunft als unehelicher Sohn von Schauspieler Uwe Ochsenknecht beruht, trotzten dabei genre-gerecht unzähligen Spinnen, Mehlwürmern, Kakerlaken und sonstigem Getier, holten die volle Punktzahl und sicherten so dem Team ein festliches Abendessen.

Das Kandidatenfeld besteht diesmal neben Model Schäfer und Schauspieler Stark aus Ex-Fußballer Ailton, den Ex-Castingshow-Teilnehmern Martin Kesici, Daniel Lopes und Kim Debowski alias Kim Gloss, «Momo»-Darstellerin Radost Bokel, TV-Moderatorin Ramona Leiß, Zauberkünstler Vincent Raven, Ex-Tic-Tac-Toe-Bandmitglied Marlene «Jazzy» Tackenberg und Schauspielerin Brigitte Nielsen. Sie alle sollen nach unbestätigten Medienberichten jeweils mehrere zehntausende Euro für ihre Mitwirkung bekommen - der eine mehr, der andere weniger. Der «Dschungelkönig 2012» wird in der Finalshow am 28. Januar gekürt.

Im vergangenen Jahr hatte das Format dem Privatsender Spitzeneinschaltquoten verschafft. Im Durchschnitt schauten 7,62 Millionen Zuschauer zu.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer