Berlin (dpa) - «IT-Experten sind von Natur aus unfrisierte Nerds mit fettiger Problemhaut» - mit dieser Aussage macht sich Autorin Stefanie Mühlsteph sicher keine Freunde unter Informatikern. Gut, dass sie das nicht ernst meint.

In ihrem Buch «Nerdikon» begegnet sie den gängigen Vorurteilen gegenüber Nerds und Geeks mit Humor. Als weiblicher Geek hat Mühlsteph, die Elektro- und Informationstechnik studiert hat, nämlich selbst schon viel Negatives zu hören bekommen - und geht mit dem «Nerdikon» in die Gegenoffensive.

Denn am Ende ist das Buch eine Liebeserklärung an die technischen Streberlinge, ihre Interessen und Erfindungen. Das Buch erscheint am 1. Februar im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer