Die Superstar-Wettbewerberin Sandra Berger und ihr frisch angetrauter Mann Victor küssen sich auf der Bühne. Foto: Frank Rumpenhorst
Die Superstar-Wettbewerberin Sandra Berger und ihr frisch angetrauter Mann Victor küssen sich auf der Bühne. Foto: Frank Rumpenhorst

Die Superstar-Wettbewerberin Sandra Berger und ihr frisch angetrauter Mann Victor küssen sich auf der Bühne. Foto: Frank Rumpenhorst

dpa

Die Superstar-Wettbewerberin Sandra Berger und ihr frisch angetrauter Mann Victor küssen sich auf der Bühne. Foto: Frank Rumpenhorst

Eltville (dpa) - Die «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidatin Sandra Berger hat auf der Bühne vor laufenden Kameras geheiratet. Bei der Aufzeichnung für eine der Finalshows gab sie ihrem Freund Victor in der Basilika des Kloster Eberbachs im Rheingau am Mittwoch das Jawort.

Wie der Sender RTL mitteilte, ist die Hochzeit der 28-jährigen Erzieherin aus Karlsruhe rechtskräftig. Neben der DSDS-Jury und rund 700 Zuschauern waren auch die Familien und Freunde des Brautpaars in der Basilika dabei.

Sie habe Victor das erste Mal gesehen, als beide mit ihren Hunden spazieren gingen, erzählte Sandra. Später traf sie ihn dann in seinem Tattoo-Studio wieder und verliebte sich.

Die Fernsehzuschauer können während der Ausstrahlung der Show am Samstag (23. April) entscheiden, wer von den verbliebenen neun Kandidaten eine Runde weiterkommt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer