Anne-Sophie Pic
Anne-Sophie Pic macht ihr Lokal zum Fest lieber zu.

Anne-Sophie Pic macht ihr Lokal zum Fest lieber zu.

dpa

Anne-Sophie Pic macht ihr Lokal zum Fest lieber zu.

Valence (dpa) - Eigentlich übertreffen sich Frankreichs Luxus-Restaurants mit teuren Weihnachtsmenüs. Die Drei-Sterne-Köchin Anne-Sophie Pic (41) - zurzeit die einzige Frau in der höchsten Michelin-Sterne-Kategorie - macht ihr Lokal zum Fest jedoch lieber zu.

«Anne-Sophie hat Weihnachten aus ihrer Kinderzeit in schlechter Erinnerung, denn ihre Eltern haben früher in dieser Zeit immer besonders viel gearbeitet», sagt Pics Sprecherin. Die Meisterköchin feiert mit ihrem Mann David, Sohn Nathan (5) und der engsten Familie. Das Kochen lässt sich Pic aber nicht nehmen. Es gibt Austern, Jakobsmuscheln und getrüffelten Kapaun.

Pic wurde gewissermaßen mit dem Kochlöffel im Mund geboren. Ihre Urgroßmutter übernahm 1891 die Auberge du Pin nahe Valence in Südfrankreich. Deren Sohn André erkochte sich in den 30er Jahren die ersten Sterne. Anne-Sophie ging mit 22 Jahren bei ihrem Vater Jacques in die Lehre, der kurz darauf starb. 2007 bekam sie den dritten Michelin-Stern verliehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer