Zaubermarionetten Augsburger Puppenkiste
Stefan Schmieder richtet in Augsburg im Puppentheatermuseum "Die Kiste" eine Szene aus dem Stück "Harry Potter" ein.

Stefan Schmieder richtet in Augsburg im Puppentheatermuseum "Die Kiste" eine Szene aus dem Stück "Harry Potter" ein.

Stefan Puchner

Stefan Schmieder richtet in Augsburg im Puppentheatermuseum "Die Kiste" eine Szene aus dem Stück "Harry Potter" ein.

Augsburg. Das Museum der Augsburger Puppenkiste widmet sich bei seiner neuen Sonderausstellung einem beliebten Märchenmotiv, den Wünschen. Dabei werden die entsprechenden Protagonisten in der ab Mittwoch geöffneten Schau vorgestellt: Zauberer wie Harry Potter, Feen und Hexen. Die Ausstellung „Von Wünschen und Verwünschungen“ sei bis 18. März 2018 zu sehen, teilte das Museum „Die Kiste“ mit. Sie wird parallel zu der Dauerausstellung mit den bekannten Puppenkisten-Stars wie Jim Knopf und Urmel aus dem Eis präsentiert.

Das Wunsch-Thema wird in dem Museum nicht nur mit Marionetten der Puppenkiste aus Geschichten wie „Die Schöne und das Biest“ oder „Der Zauberer von Oz“ dargestellt. Von Puppenbühnen aus Bautzen, Schwäbisch Hall, München, aus Großbritannien, Österreich, Spanien und Italien gibt es entsprechende Leihgaben. Das Hexenarchiv in Hamburg hat außerdem magische Amulette zur Verfügung gestellt. Ergänzend zu der Ausstellung gebe es auch unterschiedliche Aktionen wie „zauberhafte Workshops“, kündigte das Museum an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer