2018
In Spanien wollten nicht alle Bürger bis Mitternacht warten, um Silvester zu feiern.

In Spanien wollten nicht alle Bürger bis Mitternacht warten, um Silvester zu feiern.

dpa

In Spanien wollten nicht alle Bürger bis Mitternacht warten, um Silvester zu feiern.

In einem kleinen Dorf westlich von Madrid hat das neue Jahr am Silvestertag schon mittags begonnen. Gehen in Villar de Corneja die Uhren anders? Nein, aber in dem spanischen Örtchen sind die meisten Bürger über 75 Jahre alt. Sie wollten einfach nicht bis Mitternacht wach bleiben, dafür seien sie einfach zu müde, berichteten örtliche Medien. Die seniorenfreundliche Initiative in dem von Bergen umgebenen Dorf in der Provinz Ávila habe nun bereits zum 13. Mal stattgefunden, so das Nachrichtenportal „teinteresa.es“. Seit einigen Jahren kommen auch Schaulustige zu der kuriosen Silvestersause am helllichten Tag. Zusammen mit den Bewohnern versammelten sie sich um kurz vor 12 Uhr mittags auf dem Dorfplatz und stießen mit Sekt auf das Jahr 2018 an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer