Die auffällige Beule im Schritt eines jungen Mannes stellte sich als Baby-Königspython heraus.

Netzpython
Archivbild.

Archivbild.

dpa

Archivbild.

Darmstadt. Ein angetrunkener 19-Jähriger ist der Polizei in Darmstadt nicht nur wegen seiner Aggressivität, sondern auch wegen „einer deutlichen Ausbeulung seiner Hose“ aufgefallen. Auf Nachfrage der Beamten erklärte der junge Mann, er führe eine Schlange in seiner Hose mit, wie die Polizei in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Tatsächlich zog der 19-Jährige eine etwa 35 Zentimeter lange Baby-Königspython aus seiner Hose. 

Der junge Mann war kontrolliert worden, nachdem er mit einem anderen Mann am späten Dienstagabend lautstark gestritten hatte. Als die Polizei den Sachverhalt aufnahm, wurde der 19-Jährige aggressiver. Nach dem tierischen Fund brachte ihn die Polizei in eine Ausnüchterungszelle und verfrachtete die Schlange in eine Transportbox. Die Beamten überprüfen, ob der junge Mann auch gegen das Tierschutzgesetz verstoßen hat. Wem die Schlange gehört, war zunächst unklar. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer