smiley3.jpg
$caption

$caption

Mehr als 60 Prozent der Erwachsenen in Deutschland sind nach eigenen Angaben „noch nie“ darauf hingewiesen worden, dass eine eigene Aussage nicht „politisch korrekt“ gewesen sei. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. Auf die Frage „Wurden Sie von Ihrem Umfeld schon einmal darauf hingewiesen, dass eine Aussage von Ihnen nicht ,politisch korrekt’ gewesen ist?“ antworteten demnach vier Prozent „Ja, schon öfter“, sechs Prozent „Ja, aber nur gelegentlich“, 22 Prozent „Ja, aber nur sehr selten“ sowie eben 62 Prozent mit „Nein, noch nie“. Der Rest machte keine Angabe. Bei politischer Korrektheit handelt es sich laut Duden um eine „Einstellung, die alle Ausdrucksweisen und Handlungen ablehnt, durch die jemand aufgrund seiner ethnischen Herkunft, seines Geschlechts, seiner Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Schicht, seiner körperlichen oder geistigen Behinderung oder sexuellen Neigung diskriminiert wird“.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer