Dass man mit Ehrlichkeit manchmal am besten fährt, erlebte ein Autofahrer im US-amerikanischen Wausau in Wisconsin.

screenshotknöllchen.jpg
Bei Facebook postete der Autofahrer seinen Zettel samt Antwort des Officers.

Bei Facebook postete der Autofahrer seinen Zettel samt Antwort des Officers.

Screenshot

Bei Facebook postete der Autofahrer seinen Zettel samt Antwort des Officers.

Dass man mit Ehrlichkeit manchmal am besten fährt, erlebte ein Autofahrer im US-amerikanischen Wausau in Wisconsin. An sein Auto klebte er einen Zettel. „Bitte hab Erbarmen mit mir. Ich bin nach Hause gelaufen, sicherere Entscheidung.“ Das Parkticket an seinem Wagen war abgelaufen. Trotzdem hatte er wohl entschieden, das Auto stehen zu lassen, da er zu viel getrunken hatte, um noch sicher nach Hause zu fahren.

Der Officer begrüßte die Entscheidung – und belohnte die Ehrlichkeit des Fahrers. Statt einem Bußgeldbescheid, beließ er es bei einer Verwarnung. „Erbarmen gewährt, nur eine Verwarnung“, schrieb er auf den „Strafzettel“. Auf ihrer Facebookseite schrieb die örtliche Polizei dazu: Unser Verkehrswächter Jim Hellrood weiß es zu schätzen, wenn Menschen sichere Entscheidungen treffen – und einen guten Sinn für Humor haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer