Riesenbaum
Norwegen will mit einem neuen millionenschweren Fonds Tropenwälder vor der Abholzung bewahren. (Archivfoto)

Norwegen will mit einem neuen millionenschweren Fonds Tropenwälder vor der Abholzung bewahren. (Archivfoto)

dpa

Norwegen will mit einem neuen millionenschweren Fonds Tropenwälder vor der Abholzung bewahren. (Archivfoto)

Norwegen will mit einem neuen millionenschweren Fonds Tropenwälder vor der Abholzung bewahren. Bis 2020 sollen 400 Millionen Dollar an Spendengeldern zusammenkommen, kündigte die norwegische Regierung gestern am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos an. Das Land selbst schießt bis zu 100 Millionen Dollar zu.

So hofft Norwegen, Tropenländer zu Investitionen in Landwirtschaft zu bewegen, für die keine Wälder oder Moore zerstört werden müssen. Unter anderem sollen Kleinbauern unterstützt werden. Den Plänen zufolge sollen so fünf Millionen Hektar Wald vor der Abholzung gerettet werden. Der Fonds ist Teil der Tropical Forest Alliance 2020, einer internationalen Zusammenarbeit privater und öffentlicher Akteure.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer