smiley3.jpg
$caption

$caption

Beim Frühjahrsputz mal wieder ausgemistet und so einigen Kram übrig? Der muss nicht weggeworfen werden – zumindest nicht im schwedischen Eskilstuna. Dort hat nämlich ein Upcycling-Kaufhaus eröffnet. Alte Gegenstände können dort abgegeben werden, je nach Zustand werden sie dann weiterverarbeitet. Das Zentrum ist eine Mischung aus Werkstoffhof, Recycling-Center, Upcycling-Werkstatt und Einkaufszentrum.

Die Mitarbeiter begutachten die Gegenstände – was noch brauchbar ist wird aufgewertet, der Rest recycelt. In 14 verschiedenen Ladenlokalen suchen die „alten“ Dinge dann einen neuen Besitzer. Das Kaufhaus hat dabei Möbel, Computer und Audio-Zubehör, Kleidung, Spielsachen, Fahrräder, Gartengeräte und Baustoffe im Angebot. „Wenn man bei uns hinausgeht, sollte man das Gefühl haben, etwas Gutes für die Umwelt getan zu haben“, sagte Anna Bergström, die Center-Managerin dem Online–Magazin Utopia.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer