Prinz William
Prinz William spricht im Polizeipräsidium mit Polizisten, die am Tag des Terroranschlags im Einsatz waren. Foto: Danny Lawson

Prinz William spricht im Polizeipräsidium mit Polizisten, die am Tag des Terroranschlags im Einsatz waren. Foto: Danny Lawson

dpa

Prinz William spricht im Polizeipräsidium mit Polizisten, die am Tag des Terroranschlags im Einsatz waren. Foto: Danny Lawson

London (dpa) - Der britische Prinz William (34) hat in Manchester Polizeibeamte getroffen, die bei dem Terroranschlag auf ein Popkonzert von Ariana Grande im Einsatz waren.

Dabei dankte der Herzog von Cambridge den Männern und Frauen für ihre «unglaublichen Bemühungen», wie der Kensington-Palast am Freitag auf Twitter mitteilte.

Am Montagabend vor einer Woche hatte der 22-jährige Attentäter Salman Abedi bei einer Terrorattacke in der Arena 22 Menschen mit einer Bombe getötet und Dutzende weitere verletzt.

Popsängerin Grande wird am Sonntag für ein Benefizkonzert in die nordenglische Metropole zurückkehren. Tickets für das Konzert, bei dem auch Stars wie Justin Bieber und die Band Coldplay auftreten werden, waren am Donnerstag bereits nach wenigen Minuten ausverkauft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer