World Trade Center
Das neue «One World Trade Center» in New York. Foto: Chris Melzer

Das neue «One World Trade Center» in New York. Foto: Chris Melzer

dpa

Das neue «One World Trade Center» in New York. Foto: Chris Melzer

New York (dpa) - Gut elfeinhalb Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 sollte das neue World Trade Center in New York am Montag seine endgültige Bauhöhe erreichen.

Mit 1776 Fuß, nach dem Jahr der Unabhängigkeitserklärung der USA, ist es nicht nur das höchste Gebäude New Yorks und der USA. Die 541 Meter machen den Turm in Südmanhattan auch zum drittgrößten Bauwerk der Welt nach dem Burdsch Chalifa (830 Meter) und dem Mecca Royal Clock Tower Hotel (601 Meter).

Die letzten Bauteile gehören zur Spitze, die mehr als ein Fünftel des gewaltigen Bauwerks ausmacht. Die 105 Stockwerke sind schon fertig, die obersten sind aber noch ein unverkleidetes Gerippe. Darunter glänzt das bläuliche Glas des Turms. Das ganze Projekt soll knapp vier Milliarden Dollar kosten. Neben «One World Trade Center» entstehen noch drei weitere hohe Bürogebäude, nämlich das knapp 412 Meter hohe «Two WTC», das 378 Meter hohe «Three WTC» und das 298 Meter hohe «Four WTC». Eröffnet wird es vermutlich im nächsten Jahr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer