John Cusack
Laudator Jack Black und John Cusack auf dem Hollywood Walk of Fame. Foto: Paul Buck

Laudator Jack Black und John Cusack auf dem Hollywood Walk of Fame. Foto: Paul Buck

John Cusack schreibt fleißig Autogramme. Foto: Paul Buck

Sternentanz von John Cusack. Foto: Paul Buck

«Blues Brother» Dan Aykroyd ehrt John Cusack. Foto: Paul Buck

Foto mit Joan Cusack bei der Sternen-Zeremonie für ihren Bruder John Cusack. Foto: Paul Buck

Billy Bob Thornton spricht während der Sternen-Enthüllung für John Cusack. Foto: Paul Buck

Hollywood-Prominenz auf dem «Walk of Fame»: John Cusack (l-r), Joan Cusack, Jack Black und Billy Bob Thornton. Foto: Paul Buck

Ein trainierter Rabe auf John Cusacks Stern. Foto: Paul Buck

Joan und John Cusack amüsieren sich. Foto: Paul Buck

dpa, Bild 1 von 9

Laudator Jack Black und John Cusack auf dem Hollywood Walk of Fame. Foto: Paul Buck

Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Schauspieler John Cusack (45) hat seit Dienstag einen festen Platz in Hollywood. Auf dem «Walk of Fame» wurde der Star mit dem 2469. Stern verewigt, teilten die Veranstalter mit.

Zu der Zeremonie auf dem berühmten Bürgersteig im Herzen von Hollywood brachte Cusack eine ganze Schar prominenter Unterstützer mit: seine Schwester Joan, ebenfalls Schauspielerin, und die Kollegen Jack Black, Dan Akroyd und Billy Bob Thornton.

John Cusack
Laudator Jack Black und John Cusack auf dem Hollywood Walk of Fame. Foto: Paul Buck

Laudator Jack Black und John Cusack auf dem Hollywood Walk of Fame. Foto: Paul Buck

John Cusack schreibt fleißig Autogramme. Foto: Paul Buck

Sternentanz von John Cusack. Foto: Paul Buck

«Blues Brother» Dan Aykroyd ehrt John Cusack. Foto: Paul Buck

Foto mit Joan Cusack bei der Sternen-Zeremonie für ihren Bruder John Cusack. Foto: Paul Buck

Billy Bob Thornton spricht während der Sternen-Enthüllung für John Cusack. Foto: Paul Buck

Hollywood-Prominenz auf dem «Walk of Fame»: John Cusack (l-r), Joan Cusack, Jack Black und Billy Bob Thornton. Foto: Paul Buck

Ein trainierter Rabe auf John Cusacks Stern. Foto: Paul Buck

Joan und John Cusack amüsieren sich. Foto: Paul Buck

dpa, Bild 1 von 9

John Cusack schreibt fleißig Autogramme. Foto: Paul Buck

Ihr Bruder sei wirklich ein Star, sagte Joan Cusack vor jubelnden Zuschauern. Seit über 30 Jahren stehe er vor der Kamera, mehr als 60 Filme habe er gedreht. Cusacks neuer Film «The Raven» läuft an diesem Wochenende in den USA an, in Deutschland im September. In dem Thriller spielt er den Schriftsteller Edgar Allan Poe (1809-1849). Die Story handelt von den letzten fünf Tagen im Leben von Poe, als ein Serienmörder die Stadt Baltimore in Angst versetzt. Der Mörder benutzt Poes Romane als Kulisse für seine Verbrechen.

Cusack war zuletzt in Roland Emmerichs Katastrophenfilm «2012», in dem Spionage-Drama «Shanghai» und in der Komödie «Hot Tub - Der Whirlpool... ist 'ne verdammte Zeitmaschine!» in den deutschen Kinos zu sehen. Zu seinen bekannten Filmen zählen «Grifters», «Bullets Over Broadway», «Being John Malkovich», «High Fidelity» und «Das Urteil - Jeder ist käuflich».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer