Elizabeth Banks
Elizabeth Banks mag es gefährlich. Foto: Justin Lane

Elizabeth Banks mag es gefährlich. Foto: Justin Lane

dpa

Elizabeth Banks mag es gefährlich. Foto: Justin Lane

New York (dpa) - Hollywood-Schauspielerin Elizabeth Banks (37) stand während der Dreharbeiten für den Film «Ein riskanter Plan» auf einem sehr kleinen Fensterbrett 22 Stockwerke über der New Yorker Madison Avenue.

«Wir hingen an Drähten an einer Anlage über uns. Ich sage immer, ich habe keine Höhenangst, nur Angst vor menschlichem Irrtum. Wir waren festgegurtet, aber wir haben dauernd überprüft, ob nicht jemand auf die Toilette geht», sagte Banks dem New Yorker Stadtmagazin «Time Out New York».

Die Rolle einer Polizeipsychologin, die einen angeblichen Selbstmörder von seiner Tat abhalten will, habe sie aber vor allem deshalb fasziniert, weil die Produzenten wirklich rund 60 Meter über der Straße drehen wollten. «Ich mag den Nervenkitzel», gab Banks zu. Der Action-Thriller «Ein riskanter Plan» ist gerade in den deutschen Kinos angelaufen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer