Amy Winehouse
Die britische Sängerin Amy Winehouse legt wieder los - in Südamerika.

Die britische Sängerin Amy Winehouse legt wieder los - in Südamerika.

dpa

Die britische Sängerin Amy Winehouse legt wieder los - in Südamerika.

São Paulo (dpa) - Die britische Skandalsängerin Amy Winehouse ist zum Auftakt ihrer Mini-Tournee in Brasilien in Rio de Janeiro eingetroffen. Dort logieren sie und ihr Team nach Angaben lokaler Medien weit ab von der Copacabana und Ipanema in einem Nobel-Hotel im pittoresken Stadtteil Santa Teresa.

Das erste Konzert gibt die 27-Jährige am 8. Januar in Florianópolis im Süden Brasiliens. Es folgen Auftritte in Rio de Janeiro (10./11. Januar), Recife (13.) und São Paulo (15.). Abgesehen von vereinzelten Auftritten ist es die erste Live-Konzert-Reihe der Sängerin seit 2008.

In den vergangenen Jahren hatte Winehouse mehr mit Alkohol- und Drogenexzesse als mit ihrer Musik Schlagzeilen gemacht. Bei Auftritten wurde sie immer wieder ausgebuht oder musste Konzerte abbrechen. Die Grammy-Gewinnerin arbeitet seit längerem an einem neuen Album, das ihrer Hit-Platte «Back to Black» (2006) folgen und voraussichtlich in diesem Jahr erscheinen soll.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer