6. SemperOpernball 2011 in Dresden
Wolfgang Stumph überreicht dem irischen Musiker Bob Geldof den St. Georgs-Orden.

Wolfgang Stumph überreicht dem irischen Musiker Bob Geldof den St. Georgs-Orden.

Stolz präsentiert Til Schweiger seinen Opernball-Orden.

Auch Schauspieler Christopher Lee war mit von der Partie.

Chorleiter Gotthilf Fischer sorgte beim 6. SemperOpernball für Stimmung.

Moderatorin Petra Gerster überreicht Altbundespräsident Roman Herzog den St. Georgs-Orden.

Die Gäste des 6. SemperOpernballs feiern in der Semperoper in Dresden.

dpa, Bild 1 von 6

Wolfgang Stumph überreicht dem irischen Musiker Bob Geldof den St. Georgs-Orden.

Dresden (dpa) - Der Mann des Abends hielt sich dezent im Hintergrund. Lächelnd beschränkte sich Bundespräsident Christian Wulff beim Dresdner SemperOpernball ganz auf die Rolle des Begleiters.

«Wir tanzen gern, kommen aber leider viel zu selten dazu», bekannte seine Frau Bettina, die ein schwarzes Spitzenkleid trug. Auch diesmal beließ es das Paar bei wenigen Runden - umlagert von vielen Fotografen.

Altbundespräsident Roman Herzog und seine Frau dagegen konnten sich später ganz und gar unbehelligt auf dem Parkett bewegen. Der Ballverein ehrte das frühere Staatsoberhaupt für seine politischen Verdienste mit einem Ballorden.

Zum Ballauftakt hatte Tenor Jonas Kaufmann mit der Blumenarie aus Bizets Oper «Carmen» und dem bekannten «Dein ist mein ganzes Herz» von Lehar die rund 2200 Gäste eingestimmt. Im Saal schunkelten die Gäste dann kollektiv mit den Tausenden beim SemperOpernairball auf dem Theaterplatz vor dem Haus. Die konnten das Geschehen drinnen auf einer Leinwand mitverfolgen.

Neben den Wulffs und Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) amüsierten sich Ex-Regierungschef Kurt Biedenkopf (CDU), Fernsehmoderatorin Petra Gerster, Bertelsmann-Eignerin Liz Mohn, Filmemacher Dieter Wedel sowie Schauspieler Til Schweiger und der irische Rockmusiker Bob Geldof. Schweiger und Geldof hatten zuvor auch einen der goldenen Ballorden erhalten - eine Nachbildung des Anhängers «Heiliger Georg zu Pferde» aus dem Grünen Gewölbe.

Lebenslustig flanierte Chorlegende Gotthilf Fischer durch die Gänge des Hauses, nachdem er das sogenannte Außenpublikum des Balls musikalisch unterhalten hatte. Einen Auftritt legte auch der bis zuletzt geheim gehaltene «Überraschungsgast», Schauspieler Armin Mueller-Stahl, hin. Zuerst spielte er mit der Geige ein Ständchen, dann sang er ein Chanson. Danach feierte er in einem der abgeriegelten Areale. An den Tischen wurde ein Menü von Dresdens Sterne-Koch Stefan Hermann serviert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer