Profil bei Winterreifen ckecken
Achtung, deutsche Autofahrer! In Tschechien müssen Winterreifen eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimeter aufweisen.

Achtung, deutsche Autofahrer! In Tschechien müssen Winterreifen eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimeter aufweisen.

dpa

Achtung, deutsche Autofahrer! In Tschechien müssen Winterreifen eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimeter aufweisen.

Prag (dpa/tmn) - Autofahrer müssen in Tschechien künftig neue Vorschriften beachten: Ab dem kommenden Winter sind Winterreifen bei Schnee, Eis und Matsch vorgeschrieben.

Die Winterreifenpflicht gilt in Tschechien flächendeckend zwischen dem 1. November und dem 31. März. Bislang waren Winterreifen nur auf speziell gekennzeichneten Straßen vorgeschrieben.

In Tschechien hätten vor allem Lastwagen mit Sommerreifen im Winter häufig Unfälle verursacht und die Hauptverkehrsachsen blockiert, begründete ein Sprecher des Verkehrsministeriums in Prag am Mittwoch die Neuregelung. Für die Pneus werde ein Mindestprofil von 4 Millimeter (mm) bei Personenwagen und 6 mm bei Lkws verlangt. Die bisherigen Hinweisschilder «Winterreifenpflicht» für einzelne Abschnitte entfallen.

Mit der Neuregelung droht deutschen Autofahrern in Tschechien unter Umständen selbst dann ein Bußgeld, wenn sie sich an die deutsche Straßenverkehrsordnung (StVO) halten. Zwar sind auch in Deutschland Winter- oder Allwetterreifen vorgeschrieben, wenn dies die Wetterlage erfordert - also bei Eis, Schnee, Schneematsch oder Reifglätte. In Deutschland gilt allerdings lediglich eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm für Sommer- und Winterreifen. Zudem schreibt die StVO keinen verpflichtenden Zeitrahmen vor. Lastwagen und Omnibusse mit mehr als acht Sitzen brauchen nur an den Antriebsachsen Winter- oder Allwetterreifen.

Die Novelle der tschechischen Straßenverkehrsordnung sieht auch Erleichterungen vor: Wer vergisst, tagsüber das Abblendlicht einzuschalten, muss nur mit einem Bußgeld rechnen. Fahrern, die mit Alkohol am Steuer erwischt werden, droht bis zu einer Konzentration von 0,3 Promille im Blut eine Geldstrafe von bis zu 20 000 Kronen (820 Euro).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer