Rallye-Polo mit Straßenzulassung
Im Stil des Rallye-Boliden: der VW Polo R WRC mit 162 kW/220 PS starkem 2,0-Liter-Turbo. Foto: Volkswagen

Im Stil des Rallye-Boliden: der VW Polo R WRC mit 162 kW/220 PS starkem 2,0-Liter-Turbo. Foto: Volkswagen

dpa

Im Stil des Rallye-Boliden: der VW Polo R WRC mit 162 kW/220 PS starkem 2,0-Liter-Turbo. Foto: Volkswagen

Wolfsburg (dpa/tmn) - Er wird der leistungsstärkste und teuerste Polo: Volkswagen bringt seinen Renn-Polo auf die normale Straße. Seinen ersten Auftritt hat er schon im Januar in Monte Carlo, normale Käufer dürfen den Sportler aber erst ab Herbst 2013 ausführen.

Volkswagen legt eine für den Straßenverkehr zugelassene Version des Rallye-Polo auf. Damit folgt der Wolfsburger Autobauer dem Reglement der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Bei Preis und Leistung übertrifft der auf 2500 Exemplare limitierte Polo R WRC alle anderen Versionen der Baureihe: Das 33 900 Euro teure Auto ist mit einem 2,0 Liter großen und 162 kW/220 PS starken Turbobenziner bestückt, der ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern entwickelt. In 6,4 Sekunden beschleunigt der Kleinwagen damit laut VW aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht maximal 243 km/h.

Der Dreitürer ist ab Mitte Dezember bestellbar und wird im September 2013 ausgeliefert. Zur Sonderausstattung des Polo R WRC zählen neben markanten Dekoren auf dem Blech unter anderem ein straffer abgestimmtes Fahrwerk sowie ein sportliches Interieur mit Rennsitzen und einem Alcantara-Lenkrad. Seinen ersten Sporteinsatz bei der WRC hat der VW Polo vom 17. Bis 20. Januar bei der Rallye Monte Carlo.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer