Einstiegsmodell: Die DVR FHD LX ist die einfachste und günstigste von drei neuen HD-Autokameras von iconBIT. Diese sogenannten Dashcams filmen das Verkehrsgeschehen vor dem Wagen, das Display dient zur Aufnahmekontrolle. Foto: iconBIT
Einstiegsmodell: Die DVR FHD LX ist die einfachste und günstigste von drei neuen HD-Autokameras von iconBIT. Diese sogenannten Dashcams filmen das Verkehrsgeschehen vor dem Wagen, das Display dient zur Aufnahmekontrolle. Foto: iconBIT

Einstiegsmodell: Die DVR FHD LX ist die einfachste und günstigste von drei neuen HD-Autokameras von iconBIT. Diese sogenannten Dashcams filmen das Verkehrsgeschehen vor dem Wagen, das Display dient zur Aufnahmekontrolle. Foto: iconBIT

dpa

Einstiegsmodell: Die DVR FHD LX ist die einfachste und günstigste von drei neuen HD-Autokameras von iconBIT. Diese sogenannten Dashcams filmen das Verkehrsgeschehen vor dem Wagen, das Display dient zur Aufnahmekontrolle. Foto: iconBIT

Wegberg (dpa/tmn) - Die Motorwelt präsentiert Neuheiten: So sind Autokameras aus Russland jetzt auch in Deutschland erhältlich. Peugeot hat seinen 107 mit mehr Airbags ausgestattet. Und Porsche hat zum 50-jährigen Bestehen der 911-Familie ein Jubiläumspaket geschnürt.

Neue Dashcam-Familie von iconBIT

Dashcams sind vor allem bei Autobesitzern in Russland beliebt, um nach unverschuldeten Unfällen Beweismaterial in der Hand zu haben. Die Überwachungskameras filmen während der Fahrt das Verkehrsgeschehen. Für Kunden in Deutschland hat der russische Hersteller iconBIT drei neue Full-HD-Dashcams mit unterschiedlicher Ausstattung im Programm. Die Systeme mit 2,7- oder 3,5-Zoll-Display zur Überwachung der Aufnahme in Echtzeit werden per Saugnapf an der Frontscheibe befestigt. Die Filmdaten werden auf einer SD-Karte (bis 32 GB) gespeichert. Auf Wunsch läuft die Aufnahme endlos, die jeweils ältesten Bilder werden dann überschrieben. Als Stromquelle dient der Zigarettenanzünder. Die Modelle DVR FHD LX (59 Euro) und DVR FHD QX1 (99 Euro) verfügen über eine integrierte Weitwinkelkamera, das Modell DVR Q2 (119 Euro) hat zwei an Kabeln - für Fahrzeugfront und -heck.

Mehr Airbags im Peugeot 107

Peugeot stattet den 107 serienmäßig mit Vorhang-Airbags aus. Damit fährt der Kleinwagen neben Fahrer-, Beifahrer- und zwei Seitenairbags jetzt immer mit insgesamt sechs der Rückhaltesysteme, teilte der französische Hersteller mit. Der Grundpreis von 9750 Euro bleibe unverändert. Neu bestellbar für das Sondermodell Style sowie die Ausstattungslinie Active ist eine Zweifarben-Lackierung, die Schwarz und Violett kombiniert. Sie kostet 250 Euro extra. Der 107 Style wurde außerdem leicht überarbeitet, sein Einstiegspreis sinkt um 600 Euro auf 11 350 Euro.

Jubiläumspaket mit Extras für Porsche 911 Carrera

Porsche hat zum 50-jährigen Bestehen der 911-Familie ein optionales Paket mit Extras für alle Carrera-Modelle geschnürt. Darin enthalten sind ein Kommunikations- und Navigationssystem, Einparkassistent und Sitzheizungen für Fahrer und Beifahrer sowie ein zusätzlicher Sportmodus («Sport-Chrono-Paket»), mit dem sich unter anderem die Dämpfung härter und die Lenkung direkter abstimmen lassen. Das Paket «50 Jahre 911» kostet 4911 Euro, je nach Fahrzeugvariante ergeben sich laut Porsche gegenüber der vergleichbaren Ausstattung nach Liste Preisvorteile von bis zu 34 Prozent.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer