Mit Erdgas unterwegs: der Grande Punto Natural Power.
Mit Erdgas unterwegs: der Grande Punto Natural Power.

Mit Erdgas unterwegs: der Grande Punto Natural Power.

we

Mit Erdgas unterwegs: der Grande Punto Natural Power.

Düsseldorf. Einen weiteren Schritt in Sachen Spritersparnis macht Fiat jetzt beim 500. Die "Pur- O2"-Variante soll auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,6 Litern (CO2-Ausstoß: 110 g/km) kommen.

Erreicht wird dieser Wert durch eine Kombination des 1,2-Liter- Benzin-Motors mit einer Start-Stopp-Automatik und einer verbrauchsoptimierten Steuerung des halbautomatisierten Getriebes.

Auch in Sachen Erdgas geht es weiter. Unter dem Logo "Natural Power" bietet Fiat den Panda, Grande Punto und Dobló mit Erdgasantrieb an. Der 1,4-Liter Vierzylinder im Grande Punto CNG leistet im Erdgasbetrieb 70 PS (im Benzinbetrieb 77 PS) und kostet 16 000 Euro (Viertürer plus 750 Euro).

Das bivalente Antriebssystem hat den Vorteil, dass mit seinen zwei Tanks die Reichweite über 1 000 Kilometer beträgt. Erdgasautos sparen bis zu 50 Prozent pro 100 Kilometer gegenüber Benzinern und bis zu 30 Prozent gegenüber Dieselautos.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer