Obwohl der neue GTI rund 500 Kilogramm schwerer und 74 kW/100 PS stärker ist als sein 182 km/h schneller Urahn, ist er rund zehn Prozent sparsamer.

wza_220x147_471315.jpg
Der neue VW Golf GTI kommt Anfang April.

Der neue VW Golf GTI kommt Anfang April.

Volkswagen

Der neue VW Golf GTI kommt Anfang April.

Düsseldorf. Der Kompaktsportler kommt Anfang April zu den Händlern und wird als Zweitürer 26 650 Euro kosten. Der Viertürer kostet 750 Euro mehr. Angetrieben wird der GTI von einem zwei Liter großen Vierzylinder mit Turbolader und Direkteinspritzung, der ein maximales Drehmoment von 280 Newtonmetern (Nm) bereitstellt.

Der erste GTI von 1976 kam mit 1,6-Litern, 81 kW/110 PS und 140 Nm aus. Entsprechend sportlich sind heute die Fahrleistungen: Den Sprint auf Tempo 100 absolviert der GTI in 6,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 240 km/h. Obwohl der neue GTI rund 500 Kilogramm schwerer und 74 kW/100 PS stärker ist als sein 182 km/h schneller Urahn, ist er rund zehn Prozent sparsamer. Laut VW kommt er auf einen Normverbrauch von 7,3 Litern (CO2-Ausstoß: 170 g/km).

Mit dem ersten GTI teilt die Neuauflage der Legende einige Designmerkmale. So zitiert VW unter anderem die rote Einfassung des Kühlergrills sowie die Karomuster auf den Sitzbezügen. Außerdem bekommt der GTI eine Wabenstruktur für die Lüftergitter, spezielle 17-Zoll- Felgen für die 225er Reifen, ein tiefer gelegtes Fahrwerk mit strafferen Federn und einer elektronischen Differentialsperre an der Vorderachse sowie einen Sportauspuff mit zwei markanten Endrohren.

Weitere Erkennungsmerkmale sind weit nach außen gerückte Nebelscheinwerfer, ein breiter Heckstoßfänger und ein kleiner Heckspoiler. Auch eine Dieselversion wird es wieder geben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer