wza_795x604_554825.jpg
Neues Outfit, neuer Name: der Fiat Punto "Evo"

Neues Outfit, neuer Name: der Fiat Punto "Evo"

we

Neues Outfit, neuer Name: der Fiat Punto "Evo"

Düsseldorf. Unter neuem Namen steht der modellgepflegte Fiat Grande Punto ab Oktober beim Händler. Der äußerlich stark überarbeitete Kleinwagen heißt "Punto Evo". Er ist außerdem auch mit einem neuen 1,4-Liter-Benziner zu haben.

An der Front des Drei- und Fünftürers findet sich nun ein großer Haifischmaul- Kühlergrill, der in der Mitte von der Stoßstange geteilt wird. Darüber findet sich ein weiterer schmaler Lufteinlass, der eine Chromspange im Stil des Kleinstwagens Fiat 500 trägt. Durch die neue Front- und Heckpartie wächst die Gesamtlänge um drei Zentimeter auf 4,06 Meter.

Neu im Motorenprogramm ist ein 1,4-Liter- Benziner mit 100 PS, der mit einer elektrohydraulischen Ventilsteuerung ausgerüstet ist und besonders sparsam sein soll. Die Dieselmotoren erhalten ein verbessertes Einspritzsystem. Alle Motoren sind an ein Start-Stopp-System gekoppelt, das den Motor beim Halten an der Ampel automatisch abstellt. Serienmäßig an Bord sind sieben Airbags und ESP. Die Preise starten bei knapp 12 700 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer