München (dpa/tmn) - Bloß nicht ablenken lassen: Wer am Steuer unaufmerksam ist, riskiert Unfälle. Drei Verhaltensregeln, die der TÜV Süd nennt, sollen Fahrer vor zu viel Ablenkung schützen:

Pausen machen: Telefonieren, Ziele ins Navi eingeben sowie essen und trinken - all das lenkt während der Fahrt ab und wird am besten während einer Rast erledigt. Bei einer Pause auf einem Parkplatz sammeln Fahrer außerdem neue Kräfte.

Beifahrer einspannen: Wer nicht alleine im Auto sitzt, sollte sich dies zunutze machen und den Beifahrer mit Aufgaben wie der Suche nach Radiosendern betrauen. Dabei gilt jedoch: Zu intensive Gespräche mit dem Beifahrer besser für später aufheben - sie könnten sonst zusätzlich ablenken.

Nicht von Kindern oder Tieren vereinnahmen lassen: Damit Kinder den Fahrer vom Rücksitz aus nicht zu sehr beanspruchen, sollten sie genug Spielzeug erhalten. Tiere kommen besser nicht auf den Beifahrersitz, sondern fahren in einer Transportbox sicherer. Sonst könnten sie den Fahrer durch unerwartetes Verhalten erschrecken.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer