Herausgeputzter Italiener: der Lancia Ypsilon S by Momodesign. Die Zweiton-Lackierung kostet bei dem Sondermodell extra. Foto: Lancia
Herausgeputzter Italiener: der Lancia Ypsilon S by Momodesign. Die Zweiton-Lackierung kostet bei dem Sondermodell extra. Foto: Lancia

Herausgeputzter Italiener: der Lancia Ypsilon S by Momodesign. Die Zweiton-Lackierung kostet bei dem Sondermodell extra. Foto: Lancia

Schwarz-Weiß-Malerei: BMW bietet den Roadster R 1200 R als Sondermodell «DarkWhite» an. Foto: BMW

Optisch veredelt: Volvo-Tuner Heico Sportiv hat maßgeschneiderte Bodykits für den XC60 im Programm. Foto: Heico Sportiv

dpa, Bild 1 von 3

Herausgeputzter Italiener: der Lancia Ypsilon S by Momodesign. Die Zweiton-Lackierung kostet bei dem Sondermodell extra. Foto: Lancia

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Ein von Heico getunter Volvo, ein Lancia Ypsilon S mit der Handschrift von Momodesign, und ein BMW-Bike «DarkWhite»: Diese Extra-Editionen sind definitiv ein Blickfang.

Heico Sportiv verpasst Volvo XC60 ein sportliches Outfit

Der Volvo-Tuner Heico Sportiv bietet für den XC60 zwei Bodykits an, die dem Kompakt-SUV der Schweden einen sportlicheren Auftritt verleihen. Das Standardpaket mit Front- und Heckschürze sowie einer Vierrohr-Sportauspuffanlage kostet den Unternehmensangaben nach 2890 Euro plus 769 Euro für Lackierung und Montage. Die neu konstruierte Frontschürze passt auch an den XC60 R-Design. Das Bodykit Advanced für 3870 Euro enthält zusätzlich Radhausverbreiterungen, für Lackierung und Montage werden in diesem Fall 1225 Euro extra fällig. Durch die neue Frontschürze wird der Fußgängerschutz des Wagens laut Heico Sportiv nicht beeinträchtigt.

Lancia-Sondermodell mit Handschrift von Momodesign

Für Kunden, die es etwas extravaganter mögen, hat Lancia das mindestens 14 100 Euro teure Sondermodell Ypsilon S by Momodesign aufgelegt. An der Gestaltung des Kleinwagens war die auf Industriedesign spezialisierte Mailänder Marke Momodesign beteiligt. Äußerlich unterscheidet sich das Auto durch einen Heckstoßfänger mit Diffusor-Optik, integrierten Auspuffrohren und Chrome-Elementen sowie schwarzen 15-Zoll-Leichtmetallfelgen vom Serienmodell. Für 790 Euro Aufpreis gibt es Zweiton-Lackierungen, bei denen Motorhaube, Dach und Heckklappe mattschwarz sind. Innen bietet der Fünftürer zum Beispiel gelbe Instrumente, Lederlenkrad, Klimaanlage und ein CD-MP3-Radio. An Motoren stehen zwei Benziner und ein Diesel zur Wahl, die 51 kW/69 PS bis 71 kW/95 PS leisten.

Sportauspuff lässt Kia Cee'd sonor röhren

Auf Wunsch rüstet Kia sein sportliches Top-Modell Cee'd GT und die dreitürige Variante Pro Cee'd GT mit einem maßgeschneiderten Sportauspuff von Bastuck aus. Die Edelstahl-Abgasanlage entlockt dem 1,6 Liter großen und 150 kW/204 PS starken Motor einen «sonoren Rennsound», verspricht der koreanische Autobauer. Eine EG-Betriebserlaubnis wird mitgeliefert. Bei Bestellung eines neuen GT-Modells beträgt der Aufpreis für den Auspuff 899 Euro, die Nachrüstung kostet 940 Euro zuzüglich Montage.

BMW R 1200 R «DarkWhite»: Edition in Schwarz-Weiß

BMW Motorrad betreibt beim Sondermodell R 1200 R «DarkWhite» buchstäblich Schwarz-Weiß-Malerei. Antriebsstrang, Räder, Gabeltauchrohre und Schwinge des 81 kW/110 PS starken Roadsters sind in glänzendem beziehungsweise mattem Schwarz gehalten, Kotflügel, Tank und Seitenverkleidungen in leuchtendem Weiß. Für den Rahmen haben die Bayern Asphaltgrau gewählt. Windschild und Sportsitzbank gehören bei der mindestens 13 000 Euro teuren Maschine zur Serienausstattung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer