Skoda Citigo
Auffrischung zum Frühjahr: Seinem Kleinwagen Citigo spendiert Skoda unter anderem eine neue Frontpartie und ein aufgewertetes Cockpit. Foto: Skoda/dpa-tmn

Auffrischung zum Frühjahr: Seinem Kleinwagen Citigo spendiert Skoda unter anderem eine neue Frontpartie und ein aufgewertetes Cockpit. Foto: Skoda/dpa-tmn

dpa

Auffrischung zum Frühjahr: Seinem Kleinwagen Citigo spendiert Skoda unter anderem eine neue Frontpartie und ein aufgewertetes Cockpit. Foto: Skoda/dpa-tmn

Mladá Boleslav (dpa/tmn) - Skoda frischt den Citigo auf. Für den Genfer Autosalon (9. bis 19. März) hat die tschechische VW-Tochter den Kleinwagen mit einer neu gestalteten Frontpartie und einem aufgewerteten Cockpit angekündigt.

Der Skoda Citigo soll im Frühjahr auf den Markt kommen. An der Technik des weiterhin als Drei- oder Fünftürers lieferbaren Stadtflitzers ändert sich allerdings nichts. Es bleibt dem Hersteller zufolge bei zwei Dreizylinder-Benzinern mit einem Liter Hubraum und 44 kW/60 PS oder 55 kW/75 PS. Außerdem gibt es auch weiterhin eine Erdgas-Umrüstung mit 50 kW/68 PS, die den CO2-Ausstoß des Kleinwagens auf 82 g/km drücken soll.

Dafür hat Skoda die Liste der optionalen Ausstattung ergänzt: Die neu gestalteten Nebelscheinwerfer arbeiten jetzt auch als Abbiegelicht, es gibt ein neues Multifunktionslenkrad, und auf Wunsch steckt unter dem Beifahrersitz nun ein Regenschirm.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer