Schöne Ablenkung
Läuft eine Schönheit am Wegesrand entlang, lässt Mann am Steuer gern mal den Blick schweifen - statt auf die Straße zu achten.

Läuft eine Schönheit am Wegesrand entlang, lässt Mann am Steuer gern mal den Blick schweifen - statt auf die Straße zu achten.

dpa

Läuft eine Schönheit am Wegesrand entlang, lässt Mann am Steuer gern mal den Blick schweifen - statt auf die Straße zu achten.

Oberursel (dpa/tmn) - Männer lassen sich am Steuer von hübschen Passanten häufiger ablenken als Frauen. Einer Umfrage der GfK-Marktforschung zufolge schaut jeder fünfte Autofahrer Schönheiten am Straßenrand hinterher, statt auf den Verkehr zu achten.

Frauen lassen attraktive Fußgänger vergleichsweise kalt: Nur sechs Prozent gaben an, sich von ihnen unterwegs beirren zu lassen. Am häufigsten verlieren Männer und Frauen das Verkehrsgeschehen aus dem Blick, während sie nach dem richtigen Weg suchen (57 Prozent), Baustellen durchfahren (47 Prozent) oder ihr Handy benutzen (45 Prozent). Von auffälliger Werbung fühlt sich jeder sechste Befragte abgelenkt, von schönen Landschaften etwa jeder fünfte. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer bestätigte, durch Ablenkung beinahe schon einmal einen Unfall gebaut zu haben. Die Umfrage hatte der Kfz-Versicherer DA Direkt in Auftrag gegeben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer