Konkurrenz in der Mittelklasse
Konkurrenz in der Mittelklasse - der Hyundai i40 kommt im Sommer auf den deutschen Markt.

Konkurrenz in der Mittelklasse - der Hyundai i40 kommt im Sommer auf den deutschen Markt.

Hyundai/dpa/tmn

Konkurrenz in der Mittelklasse - der Hyundai i40 kommt im Sommer auf den deutschen Markt.

Offenbach (dpa/tmn) - Hyundai nimmt mit dem i40 einen neuen Anlauf in der Mittelklasse. Der Nachfolger des Sonata kommt dem koreanischen Hersteller zufolge im Juli als Kombi in den Handel.

Voraussichtlich ab November soll auch die Limousine lieferbar sein. Die Preise stehen noch nicht fest, dürften aber bei etwas über 20 000 Euro beginnen. Der Fünfsitzer mit dem markanten Falz in der Flanke misst 4,77 Meter und bietet einen Stauraum von 553 Litern. Legt man auf Knopfdruck die Rückbank um, stehen bis zu 1719 Liter zur Verfügung. Auf Wunsch gibt es eine elektrische Heckklappe. Zur Serienausstattung gehören neun Airbags und eine Klimaanlage. Gegen Aufpreis bieten die Koreaner Extras wie eine Spurführungshilfe, Xenonleuchten, ein Panoramadach, hinten beheizbare und vorne sogar je nach Wunsch beheiz- oder kühlbare Sitze.

Seine Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h erreicht der i40 mit einem Benziner mit 2,0 Litern Hubraum und 130 kW/177 PS. Daneben ist ein 1,6-Liter-Motor mit 99 kW/135 PS verfügbar. Der 1,7 Liter große Diesel leistet wahlweise 100 kW/136 PS oder 85 kW/115 PS - in dieser Variante liegt der Verbrauch bei 4,3 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 122 g/km. Mit der Start-Stopp-Automatik sinkt der Wert auf 113 g/km und macht den i40 laut Hyundai zum «saubersten» Kombi seiner Klasse.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer