Honda CTX700N
Dieser Cruiser schaltet automatisch: Honda liefert die CTX700N mit serienmäßigem Doppelkupplungsgetriebe aus. Foto: Honda

Dieser Cruiser schaltet automatisch: Honda liefert die CTX700N mit serienmäßigem Doppelkupplungsgetriebe aus. Foto: Honda

dpa

Dieser Cruiser schaltet automatisch: Honda liefert die CTX700N mit serienmäßigem Doppelkupplungsgetriebe aus. Foto: Honda

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Honda bietet ein weiteres Motorrad mit Doppelkupplungsgetriebe an. Der Cruiser CTX700N ist das sechste Modell des japanischen Zweiradherstellers, das dem Fahrer dank eines automatisierten Getriebes die Schaltarbeit abnimmt.

Per Tasten am Lenker lassen sich die sechs Gänge beim Honda CTX700N auch manuell wählen. Die Gangwechsel erfolgen dank zweier parallel arbeitender Kupplungspakete ruckfrei, erläutert der Hersteller. Die Elektronik der Schalteinheit erkenne außerdem, ob der Fahrer gerade gemütlich oder flott unterwegs ist, und passe die Schaltvorgänge im Automatikmodus entsprechend an.

Die CTX700N ist ein typischer Cruiser, auf dem der Fahrer aufrecht hinter einem weit zu ihm geneigten Lenker und tief über dem Asphalt Platz nimmt. Die Sitzhöhe beträgt nur 72 Zentimeter. Mit ihrem 670 Kubikzentimeter großen und 35 kW/48 PS starken Zweizylindermotor eignet sich die Maschine für Fahranfänger mit A2-Führerschein. Für die CTX700N mit serienmäßigem Doppelkupplungsgetriebe verlangt Honda inklusive Überführungskosten 8255 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer