Seat-Sonderserie «Copa»
Sportfelgen und mehr Extras im Innern: Seat wertet mit der Sonderserie «Copa» die Modelle Ibiza - hier im Bild - Leon und Altea auf.

Sportfelgen und mehr Extras im Innern: Seat wertet mit der Sonderserie «Copa» die Modelle Ibiza - hier im Bild - Leon und Altea auf.

Gut sichtbar: In der Sonderedition «Nightorange» gibt es den Smart Fortwo mit grellem Lack.

Ganz in Schwarz: Der Range Rover Sport «Fashion» ist auf 50 Exemplare limitiert.

Seat/dpa/tmn, Bild 1 von 3

Sportfelgen und mehr Extras im Innern: Seat wertet mit der Sonderserie «Copa» die Modelle Ibiza - hier im Bild - Leon und Altea auf.

Seat bringt komfortablere «Copa»-Modelle

Mörfelden (dpa/tmn) - Unter dem Namen «Copa» bringt Seat Sondermodelle für mehrere seiner Fahrzeuge auf den Markt. Ibiza, Leon und Altea verfügen in dieser Variante über Extras wie Leichtmetallräder, eine integrierte Freisprechanlage und eine Bluetooth-Schnittstelle. Bei Leon und Altea sind zusätzlich Nebelscheinwerfer, beheizbare Außenspiegel und ein Tempomat an Bord. Die Einstiegspreise liegen für den Ibiza bei 14 650 Euro, für den Leon bei 18 090 Euro und für den Altea bei 19 490 Euro.

Streng limitiert: Range Rover Sport «Fashion»

Schwalbach (dpa/tmn) - Der Range Rover Sport ist für kurze Zeit als limitiertes Sondermodell «Fashion» erhältlich. Nach Angaben des Herstellers sollen nur 50 Exemplare auf den Markt kommen. Für 73 300 Euro erhalten Käufer einen auf der Version 3.0 TDV6 HSE (180 kW/245 PS) basierenden Range Rover Sport in der Farbe «Santorini Black». Das Auto zieren getönte Scheiben hinten, ein Maschengitter-Kühlergrill, Leichtmetallfelgen und eine erweiterte Lederausstattung.

Smart Fortwo mit greller Lackierung

Stuttgart (dpa/tmn) - Auf Kundenwunsch trägt der Smart Fortwo ab Ende Februar ein orangefarbenes Lackkleid mit schwarzen Akzenten. Auch den Innenraum der limitierten Edition «Nightorange» dominieren die beiden Farben. Die Ausstattung entspricht der des regulären Fortwo «Passion». Die Preise beginnen bei 13 995 Euro, die Cabrio-Ausführung kostet mindestens 3000 Euro mehr.

Allradantrieb für Suzuki-Modelle Swift und Kizashi

Bensheim (dpa/tmn) - Die Suzuki-Modelle Swift und Kizashi können ab sofort auch mit Allradantrieb bestellt werden. Beim Kleinwagen Swift treibt ein 1,2-Liter-Vierzylinder mit 69 kW/94 PS alle Räder permanent an, erklärte der japanische Hersteller. Die Preise beginnen bei 15 390 Euro. Über ein intelligentes Allradsystem, das sich bei Bedarf automatisch zuschaltet, verfügt die neue Mittelklasselimousine Kizashi in der 4x4-Version. Der 131 kW/178 PS starke Wagen mit 2,4 Liter großem Benziner kostet ab 29 900 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer