Hyundai-Studie Curb
Mit der Studie Curb hat Hyundai seine Vision eines kompakten Geländewagens für den «Großstadtdschungel» verwirklicht.

Mit der Studie Curb hat Hyundai seine Vision eines kompakten Geländewagens für den «Großstadtdschungel» verwirklicht.

Hyundai/dpa/tmn

Mit der Studie Curb hat Hyundai seine Vision eines kompakten Geländewagens für den «Großstadtdschungel» verwirklicht.

Detroit (dpa/tmn) - Ein kleines SUV für den «Großstadtdschungel» hat Hyundai auf die Räder gestellt. Die Studie heißt Curb und wurde jetzt auf der North American International Autoshow (NAIAS, 10. bis 23. Januar) in Detroit/USA vorgestellt.

Zu den Serienchancen des kompakten Geländewagens «Urban Activity Vehicle» äußerte sich der koreanische Autohersteller auf der NAIAS allerdings noch nicht. Mit nur knapp vier Metern Länge könnte der Curb gut gegen den Nissan Juke antreten.

Im Gegensatz zum Fahrzeugkonzept ist die Antriebstechnik unter dem Blechkleid mit gegenläufigen Türen ohne B-Säule keine Zukunftsmusik: Sowohl die Doppelkupplungsautomatik als auch den 129 kW/175 PS starken Vierzylinder-Benzindirekteinspritzer ist in diesem Jahr bereits in einigen Serienmodellen von Hyundai zu kaufen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer