München (dpa/tmn) - Durch Heizung und Beleuchtung steigt im Winter der Benzinverbrauch von Autos. Autofahrer sollten elektrische Geräte deshalb nur bei Bedarf anschalten, rät der ADAC. Ein Wagen mit aktivierter Sitz- und Heckscheibenheizung, Abblendlicht und Lüftung verbrauche auf 100 Kilometern etwa einen halben Liter Kraftstoff mehr, erläutert der Automobilclub. Ein Stromverbrauch von 100 Watt entspricht den Angaben nach ungefähr einem Mehrverbrauch von 0,1 Litern. Größter Stromfresser sei die Lüftung. Aber auch Abblendlicht, Nebelscheinwerfer und Sitzheizung schluckten jeweils mehr als 100 Watt. Radio und mobile Geräte wie MP3-Player oder Navigationsgerät brauchen mit höchstens 20 Watt vergleichsweise wenig Strom.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer