1er BMW
Facelift für den Kleinsten: BMW frischt den 1er auf. Neu gestaltet ist vor allem die Frontschürze, die für bessere Windschlüpfrigkeit sorgen soll.

Facelift für den Kleinsten: BMW frischt den 1er auf. Neu gestaltet ist vor allem die Frontschürze, die für bessere Windschlüpfrigkeit sorgen soll.

BMW/dpa/tmn

Facelift für den Kleinsten: BMW frischt den 1er auf. Neu gestaltet ist vor allem die Frontschürze, die für bessere Windschlüpfrigkeit sorgen soll.

München (dpa/tmn) - BMW frischt Coupé und Cabrio der 1er-Reihe auf. Den neuen Jahrgang der beiden Modelle kündigte der bayerische Hersteller in München für die North American International Autoshow (NAIAS) in Detroit (10. bis 23. Januar 2011) an.

Neu sind vor allem Veränderungen an der Frontschürze: Sogenannte Air Curtains sollen den Luftwiderstand verbessern und damit den Verbrauch der Fahrzeuge. Durch sie werde die Luft im Bereich der Radhäuser weniger stark verwirbelt, erläuterte BMW. Zudem tauschen die Münchener Front- und Rückleuchten der beiden Modelle aus. Im Innenraum stehen neue Polsterstoffe und Zierkonsolen zur Auswahl.

Unter der Haube ändert sich dagegen nichts: Für das Coupé bleibt es bei je drei Benzin- und Dieselmotoren von 105 kW/143 PS bis 225 kW/305 PS. Für das Cabrio sind vier Benziner und drei Diesel mit derselben Leistungsspanne verfügbar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer