Stuttgart (dpa) - Viele Autofahrer wollen bei der Wartung ihrer Fahrzeuge sowie bei Reparaturen sparen. Das hat eine am Montag (2. Januar) in Stuttgart veröffentlichte Umfrage des Prüfkonzerns Dekra ergeben.

56 Prozent der Befragten wollen weniger Geld für die Instandhaltung ihrer Autos ausgeben, besagt die die Dekra-Umfrage. Die meisten Autofahrer sparen demnach, indem sie zu einer preisgünstigeren Werkstatt wechseln (42 Prozent) und weniger Geld für Sonderzubehör ausgeben (37 Prozent). Kleinere Wartungsarbeiten wie Ölwechsel machen 38 Prozent selbst. 13 Prozent der Befragten schieben anstehende Wartungsarbeiten und Reparaturen hinaus. An der Umfrage nahmen 1300 Autofahrer teil, die zu einer Hauptuntersuchung kamen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer