Analysesystem für die Rennstrecke
Wie im Computerspiel: Der Datalogger für Chevrolets Corvette kombiniert Kamera- und Fahrdaten in Clips, mit denen sich Einsätze auf der Rennstrecke analysieren lassen. Foto: Chevrolet

Wie im Computerspiel: Der Datalogger für Chevrolets Corvette kombiniert Kamera- und Fahrdaten in Clips, mit denen sich Einsätze auf der Rennstrecke analysieren lassen. Foto: Chevrolet

dpa

Wie im Computerspiel: Der Datalogger für Chevrolets Corvette kombiniert Kamera- und Fahrdaten in Clips, mit denen sich Einsätze auf der Rennstrecke analysieren lassen. Foto: Chevrolet

Las Vegas (dpa/tmn) - Spielerei für Rennstreckenfans: Der Sportwagen Corvette ist künftig mit einem speziellen Analysesystem zu haben. Damit lassen sich Runden filmen und hinterher ausgiebig untersuchen.

Chevrolet stattet die Corvette zum neuen Modelljahr auf Wunsch mit einem «Performance Data Recorder» aus. Das Analysesystem für den 343 kW/466 PS starken Sportwagen besteht ähnlich wie ein Datalogger in der Formel 1 aus hochauflösender Videokamera, GPS-Sensor und einer Schnittstelle zur Fahrzeugelektronik, erklärte der US-Hersteller auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas (7. bis 10. Januar). Die Kamera filmt beim Rennstreckeneinsatz die Fahrt aus der Fahrerperspektive, der GPS-Sensor bestimmt die Position auf einer Streckenkarte, und die Bordelektronik liefert Kenndaten wie Quer- und Längsbeschleunigung, Motordrehzahl oder Geschwindigkeit.

All diese Informationen werden grafisch kombiniert und auf einer Chipkarte gespeichert. Nach der Fahrt lassen sie sich wahlweise auf dem Bordbildschirm anschauen oder auf einen Computer herunterladen. Dort kann der Fahrer die Daten dann mit einer mitgelieferten Software aus dem Rennsport analysieren und auf deren Grundlage an seinem Fahrstil und seinen Rundenzeiten feilen. Den Aufpreis für den «Performance Data Recorder» nannte der US-Autobauer noch nicht.

Chevrolet wird sich zwar Ende 2015 vom europäischen Markt zurückziehen. Das Sportwagenmodell Corvette soll aber unter anderem in Deutschland weiter als Neuwagen angeboten werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer