Aufgefrischter Nissan GT-R
Dezent geliftet: Der überarbeitete Nissan GT-R ist unter anderem an den neuen Scheinwerfern erkennbar. Foto: Nissan

Dezent geliftet: Der überarbeitete Nissan GT-R ist unter anderem an den neuen Scheinwerfern erkennbar. Foto: Nissan

dpa

Dezent geliftet: Der überarbeitete Nissan GT-R ist unter anderem an den neuen Scheinwerfern erkennbar. Foto: Nissan

Brühl (dpa/tmn) - Aufgefrischtes Design: Nissan beginnt mit der Auslieferung des überarbeiteten Sportwagens GT-R. Das neue Modell soll nicht nur mit neuer Optik, sondern auch in puncto Alltagstauglichkeit überzeugen.

Zu erkennen ist der aufgefrischte Nissan GT-R unter anderem an den neu modellierten LED-Scheinwerfern, den geänderten Luftschlitzen in der Karosserie und den nobleren Sitzen. Dies erklärt der Hersteller. Außerdem soll der 2+2-Sitzer nun im Komfortmodus des einstellbaren Fahrwerks etwas alltags- und langstreckentauglicher sein. Der Grundpreis des Porsche-Schrecks aus Japan steigt um einige Hundert Euro auf 96 400 Euro.

Der 3,8 Liter große V6-Motor entwickelt unverändert 404 kW/550 PS und bis zu 632 Newtonmeter Drehmoment. Das Coupé erreicht aus dem Stand in 2,8 Sekunden Tempo 100 und ein Spitzentempo von 315 km/h. Als Normverbrauch nennt Nissan 11,8 Liter (CO2-Ausstoß: 275 g/km).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer