Düsseldorf/ Köln

Unbekannter überfällt Mutter mit Tochter - Polizei fahndet mit Foto

Mit einem Foto einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach dem Täter. Foto: Polizei Köln

Düsseldorf/ Köln. Die Polizei fahndet mit einem Foto nach einem flüchtigen Räuber. Von Düsseldorf bis nach Köln verfolgte er am 23. Januar eine Mutter (47) und ihre Tochter (13), bis er in Mülheim die 13-Jährige an sich riss - die 47-Jährige sollte ihren Schmuck hergeben.

Wie die Polizei mitteilt hatte der Täter die beiden Frauen gegen 2 Uhr auf einem Bahnsteig am Düsseldorfer Hauptbahnhof um Hilfe gebeten, daraufhin kaufte ihm die 47-Jährige etwas zu Essen. Zu dritt sollen sie dann in einen Zug Richtung Köln gestiegen sein. Mutter und Tochter erkundigten sich bei dem Tatverdächtigen nach dem Weg und stiegen in Köln-Mülheim aus, so die Beamten.

Sie wurden von dem Mann verfolgt, der plötzlich die 13-Jährige packte und festhielt – er forderte den Schmuck der Mutter unter der Androhung dem Mädchen etwas anzutun. Die 47-Jährige schrie laut um Hilfe, sodass der Angreifer ohne Beute in Richtung Frankfurter Straße lief.

Er soll klein, recht jung und sehr dünn gewesen sein. Seine Haare sollen kurz, dunkel und mit blonden Strähnen gewesen sein. Außerdem habe er drei Ohrringe und viele Tätowierungen gehabt: unter anderem einen großen Diamanten auf dem Handrücken. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. red

Das könnte Sie auch interessieren
Zur Startseite