Der letzte Weg - Tod und Sterben ohne Tabu

Hennys letzter Weg - Wenn Menschen ins Hospiz ziehen

Das Hospiz am Blumenplatz in Krefeld bietet todkranken Menschen wie Henriette Bogan ein Zuhause auf Zeit und erfüllt Herzenswünsche. mehr

Digitaler Nachlass

So regelt man das digitale Erbe

Facebook-Account, Tinder-Profil, Google-Konto oder Netflix-Abo: Alles wird vererbt. Ohne Vorkehrungen droht Erben oft Ärger. Tipps, wie Sie schon zu Lebzeiten regeln, was aus ihren Daten im Internet werden soll. mehr

Wuppertal

Ein dauerhafter Ort des Erinnerns

Wer über Jahrzehnte hinweg ein Grab behalten möchte, sollte über Fristen auf Friedhöfen informiert sein. mehr

Der letzte Weg - Tod und Sterben ohne Tabu

Traueranzeigen und Gedenkportale online: Im Internet lebt die Liebe ewig

Hunderte Internetseiten bieten die Möglichkeit zu virtueller Trauer und zum Einrichten von Gedenkseiten für Verstorbene - oft gratis. Jeder kann an jeden erinnern. Das kann zum Problem werden. mehr

Der letzte Weg - Tod und Sterben ohne Tabu

Anteilnahme ist Trauernden wichtig - So drücken Sie Ihr Beileid angemessen aus

Wenn im Freundes- oder Bekanntenkreis ein Angehöriger stirbt, wollen viele ihr Beileid ausdrücken. Das geht auf mehreren Wegen. mehr

Der letzte Weg - Tod und Sterben ohne Tabu

Der richtige Bestatter: Im Trauerfall geht nichts über das persönliche Gespräch

Bei der Wahl der Bestatter sollten sich Hinterbliebene nicht von vermeintlich günstigen Internetangeboten locken lassen. mehr

Der letzte Weg - Tod und Sterben ohne Tabu

Plötzlich allein – Witwer mit 42

Vor fünf Jahren stirbt die Frau von Gordon Dregger unerwartet. Familie und Freunde helfen ihm über den Verlust hinweg. mehr

Der letzte Weg - Tod und Sterben ohne Tabu

Trauerrede - Die passenden Worte für den Abschied

Trauerrednerin Anke Pfeiffer-Pogatzki hört erstmal nur zu. Manchmal wird am Grab nicht nur Gutes gesprochen. mehr

Der letzte Weg - Tod und Sterben ohne Tabu

Sterbehilfe – was erlaubt und was strafbar ist

Sterbehilfe ist immer wieder Streitthema bei höchstrichterlichen Entscheidungen gewesen. Hier ein Überblick über die derzeit in Deutschland geltenden Regeln. mehr

Der letzte Weg - Tod und Sterben ohne Tabu

Wie Hunde um ihr Herrchen trauern

Wenn ein Mensch stirbt, sind nicht nur Angehörige betroffen. Auch Hunde leiden. Sie können aber auch Halt geben. mehr

Oberlandesgericht Köln

Testament kann bei Lähmung mit linker Hand verfasst werden

Ein Testament muss handschriftlich verfasst werden. Doch was, wenn der Erblasser gesundheitlich nicht mehr in der Lage ist, mit der gewohnten Hand zu schreiben? Darf er dann auch statt der rechten Hand die linke Hand nutzen? Ein Urteil gibt Aufschluss. mehr

Anzeige

Multimedia

Welcher Geld-Typ sind Sie? Der Online-Test

Shopping oder Sparbuch - wie legen Sie ihr Geld am liebsten an und was sagt das über Sie aus? Interessieren Sie sich vor allem dann für das Thema Finanzen, wenn Ebbe in der Kasse herrscht? Oder beschäftigen Sie sich gern mit den Anlagemöglichkeiten, die der Kapitalmarkt zu bieten hat?... mehr

AKTUELLE VIDEOS


Sicherer Surfen

So schützen Sie Ihre Privatsphäre

Auf Schritt und Tritt werden Sie im Internet verfolgt. Und es sind nicht nur ausländische Geheimdienste, die ihre Daten möglichweise abgreifen. Auch Datensammler, die Werbeindustrie und soziale Netzwerke werfen ein Auge auf den arglosen Netznutzer. mehr 5

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Infografik

Das perfekte Passwort: Sicherheit in vier Schritten

Hacker haben nach Erkenntnissen des BSI 16 Millionen E-Mail-Konten geknackt. Sehen Sie hier, wie leicht sich die meisten Passwörter knacken lassen und wie Sie ein wirklich sicheres Schutzwort für Ihre Netz-Konten finden können. mehr

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG